Kleine Materialkunde BesenHexenbesen

Besen-Borsten

 

Bahia

Bahia ist das Spitzenprodukt unter den für Straßenbesen eingesetzten Naturfasern. Es wird aus einer südamerikanischen Palmenart gewonnen. Durch die Feinheit der Borste, in Verbindung mit der relativ steifen Faser wird eine außergewöhnlich gute Kehrwirkung erreicht.

Wenn Fasern brechen, hilft wässern, um die Elastizität der Borsten wieder herzustellen.

Piassava Piassava ist ebenfalls eine Naturfaser. Sie wird aus den Rippen von Palmblättern einer in West-Afrika beheimateten Palmenart gewonnen. Piassava wird auch sehr gern bei höheren Temperaturen anstelle von Kunststoff-Fasern eingesetzt.
Elaston

Elaston (bei uns in rot) ist die gebräuchlichste PVC-Faser für Besen. Es wird besonders bei klebrigem Kehrgut und im Stall eingesetzt.
Hier wird PVC eingesetzt, da es bei relativ geringem Preis formstabil ist, d.h. wenn der Besen auf seinen Borsten stehend gelagert wird, verbiegen diese nicht, wie dies z. B. bei dem umweltfreundlicheren Polypropylen der Fall wäre.

Spezial-PVC Spezial-PVC (schwarz) ist eine PVC-Faser, die speziell für leichteren Einsatz geeignet ist. Durch die spezielle Wellung wird ein Spritzen des Kehrgutes weitgehend vermieden.
Kokos Kokos ist eine Naturfaser, die in erster Linie für weiches Kehrgut bei Stuben-, Saal- und Werkstattbesen geeignet ist.
Arenga Arenga ist ebenfalls eine Naturfaser. Es ist etwas fester als Kokos und dadurch auch für härteren Einsatz geeignet.

Besen-Körper

Buchenholz Buchenholz ist das übliche Material für Besenkörper. Es ist relativ hart und sehr robust, aber noch gut zu bearbeiten.